Veganer Osterzopf

Der Hefezopf ist eines der Traditionsgebäcke an Ostern. Und auch für uns darf der goldbraune Zopf beim Osterbrunch mit den Lieben nicht fehlen. Traditionell besteht das Gebäck aus einem Hefeteig mit Eiern, Butter und Milch. Doch es geht auch ohne tierische Produkte. Deshalb gibt’s heute eine vegane Variante des traditionellen Hefezopfs, die dem Original in nichts nachsteht.

Was brauchst du?

Für den Teig:

275 ml Pflanzenmilch
100 g vegane Margarine
1 Würfel Hefe (frisch)
500 g Weizenmehl, Type 405
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
1 TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Für die Glasur:

1 EL Pflanzenmilch
30 g Hagelzucker

So geht’s:

  1. Die Pflanzenmilch (hier findest du übrigens einen kleinen Klimacheck von pflanzlichen Milchalternativen) in einem Topf erwärmen und die Margarine unter ständigem Rühren hinzufügen. Sobald sich die Margarine vollständig gelöst hat, kannst du den Topf vom Herd nehmen. Du solltest die Masse bis auf ca. 30 ° C abkühlen lassen.
  2. Die Frische Hefe in die Pflanzenmilch-Margarine-Mischung bröseln und dort langsam auflösen lassen.
  3. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen.
  4. Das Vanillemark aus der Schote trennen und in die Mehl-Zucker-Salz-Mischung geben.
  5. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen und anschließend gut abtrocknen. Auf einer feinen Küchenreibe oder einem Zestenreißer feine Zitronenstreifen abziehen. Den Zitronenabrieb ebenfalls zu den trockenen Produkten geben.
  6. Nun löffelweise und unter ständigem Kneten die trockenen Produkte in die Pflanzenmilch-Margarine-Mischung geben. Nur Geduld! Je länger und intensiver der Teig geknetet wird desto fluffiger wird er am Ende. Du solltest den Teig solange kneten, bis er sich von der Schüsselwand löst.
  7. Nun muss der Teig in der Schüssel ruhen. Deck die Schüssel ab (wir nehmen die Bowl Cover) und stell sie für 60 Minuten an einen warmen Ort.
  8. Nach 60 Minuten den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und noch einmal sanft durchkneten.
  9. Jetzt musst du den Teig in drei gleichgroße Stücke teilen. Die drei Stücke müssen anschließend zu Strängen von etwa 50 cm geformt werden.
  10. Die gleichlangen Stränge nebeneinanderlegen und am oberen Ende miteinander verbinden.
  11. Das Freundschaftsbändchen-Flechten aus Kindertagen macht sich nun bewährt: Den rechten Strang über den mittleren legen. Dann den linken Strang über den mittleren legen. Jetzt wieder den rechten Strang über den mittleren legen… und so weiter… super easy und gleichzeitig meditativ!
  12. Das untere Ende wieder zusammendrücken.
  13. Nach dieser Anstrengung muss der Teig wieder ruhen. Wieder abdecken (damit geht’s easy) abdecken und für 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  14. Nun den Zopf mit Pflanzenmilch besteichen und mit Hagelzucker bestreuen.
  15. Den Zopf bei 160 ° C auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.
  16. Zum Schluss legst du deinen Osterzopf zum Auskühlen auf ein Ofengitter.

Fertig!

Wir wünschen dir einen gemütlichen Osterbrunch mit deinen Lieben und freuen uns, wenn du dein Ergebnis mit uns auf Instagram teilt. Lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Abonniere doch unseren 

Less Waste Newsletter

und verpasse keine Neuigkeiten rund um unsere Umwelt, Less Waste Lifestyle und den Naturalou Shop!