Nachhaltige Adventskalender-Ideen

Die Supermarktregale sind seit Ende September gefüllt mit Lebkuchen, Schokonikoläusen und Spekulatius. Weihnachtsdeko wohin das Auge reicht. Und dann … immer wieder finden wir Adventskalender in unterschiedlichen Größen, Formen und Füllungen. Ob mit kleinen Kosmetikproben, Schmuck, Plastikfiguren oder Süßkram. Dabei sind diese Adventskalender nicht nur unglaublich teuer, sondern auch überhaupt nicht nachhaltig. Aber deshalb auf einen Adventskalender verzichten? Auf keinen Fall. Egal ob Groß oder Klein, über einen Adventskalender freuen sich die meisten von uns oder?

Wir haben ein paar Ideen zusammengetragen, wie ihr auch dieses Jahr das Warten auf Weihnachten genießen und das Ganze nachhaltig gestalten könnt.

Der virtuelle Adventskalender – 24 Geschichten

Eure Nichten und Neffen wohnen weiter weg oder ihr könnt eure Liebsten wegen möglicher Corona-Vorschriften nicht besuchen? Wir haben eine wunderbare Idee, wie ihr trotzdem gemeinsam die Adventszeit genießen und euch in dieser doch meist hektischen Zeit eine kleine Pause vom Alltag gönnen könnt. Sucht euch 24 kleine Adventsgeschichten aus und verabredet euch jeden Tag für eine halbe Stunde, um euch virtuell zu treffen. Sollte ein tägliches virtuelles Treffen nicht möglich sein, dann nehmt doch einfach ein Video für eure liebsten auf, in dem ihr die Geschichte für diesen Tag vorlest. Dieser virtuelle Adventskalender kostet euch nichts und verbreitet dabei ganz viel Liebe und vorweihnachtliche Stimmung.

Die Adventszeit wird scharf – Der Gewürzadventskalender

Ihr kennt einen passionierten Koch oder eine passionierte Köchin, dem bzw. der ihr mit einem selbstgebastelten Adventskalender eine Freude machen wollt. Wie wäre es mit 24 verschiedenen Gewürzen? In Unverpacktläden oder in Großmärkten könnt ihr Gewürze oft lose kaufen. Als Verpackung nutzt ihr alte Marmeladengläschen. Mit Glasfarbe oder einem Porzellanstift könnt ihr diese beschriften und verzieren.

Vielleicht wirst du auch selbst kreativ und kreierst eigene Gewürzmischungen. Und wenn du Glück hast, verwöhnt dich die beschenkte Person mit einem zauberhaft gewürzten Essen als Dankeschön.

Kleiner Tipp für alle Gin-Fans: Es müssen nicht unbedingt Gewürze zum Kochen sein. Mit getrockneten Wachholderbeeren, Rosenblättern und Co. kann das nächste Gin-Tasting aufgepimpt werden.

24 Briefe an eure Liebsten

Warum nur eine Person in der Adventszeit glücklich machen? Wie wäre es, wenn ihr 24 Briefe an verschiedene Personen verschickt. Das Schreiben der Briefe ist eine kleine Pause für euch. Setzt euch eine Kanne Tee auf, zündet eine Kerze an und beschäftigt euch mit der Person, an die ihr ein paar liebe Worte richten wollt. Damit die erste Person bereits am 1. Dezember überrascht wird, beginnt die Adventsstimmung für euch bereits ein paar Tage vorher.

Wollt ihr doch nur eine Person überraschen? Wie wäre es mit 24 Postkarten? Jeden Tag ein Liebes Wort. Darüber freut sich doch jeder.

Mix & Match

Ihr habt nicht so viel Zeit, alles selbst zu basteln? Wie wäre es mit einem Mix aus gekauften und gebastelten Türchen? Auch da kannst du drauf achten, dass die Produkte nachhaltig sind und sie müssen trotzdem kein Vermögen kosten. Immer ein süßes Geschenk ist zum Beispiel dieser Stift zum Einpflanzen. Nach der Nutzungsdauer kann er kopfüber in Erde gesteckt werden und aus den enthaltenen Samen wächst noch eine kleine Pflanze. Du beschenkst eine Person, die sich noch nicht so auskennt mit nachhaltigen Produkten? Dann ist eine feste Seife oder das passende Seifensäckchen genau das Richtige! Schaut euch mal bei uns um wir haben super viele Produkte, die ihr super in euren Adventskalender packen könnt!

Kleinigkeiten selbst machen

Ihr könnt natürlich auch Kosmetik, kleine Naschereien oder Deko selbst machen und verschenken. Vielleicht schaut ihr mal bei uns auf Instagram vorbei, da zeigen wir immer mal wieder, wie ihr Kosmetik selbst herstellen könnt, für einen Adventskalender eignet sich zum Beispiel diese feste Bodylotion perfekt. Ihr könnt auch Schokocrossies selbst machen und in einem kleinen Glas verpacken. Oder du trocknest ein paar Orangenscheiben und hast so eine kleine Dekoüberraschung für deinen Kalender.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln und Gestalten! Lasst uns gerne an euren kreativen und nachhaltigen Ideen über Instagram teilhaben.

Schreibe einen Kommentar

Abonniere doch unseren 

Less Waste Newsletter

und verpasse keine Neuigkeiten rund um unsere Umwelt, Less Waste Lifestyle und den Naturalou Shop!