Nachhaltig Halloween feiern mit Kids!

Es wird gruselig! Halloween steht vor der Tür! Kürbisfratzen leuchten uns im Dunkeln entgegen und machen die Nacht vom 31.10 auf den 01.11 zu einem mystischen Ereignis, das viele von euch bestimmt mit ihren Kids feiern wollen. Wie das nachhaltig geht und auf was ihr achten solltet erfahrt ihr hier:

  1. Auf Plastikgeschirr verzichten

Ein Klassiker, den man nicht oft genug erwähnen kann. In diversen Dekoläden finden wir Papp- oder Plastikgeschirr mit gruseligen Motiven. Der Umwelt zuliebe solltet ihr auf diese Bequemlichkeit verzichten. Verwendet einfach euer alltägliches Geschirr, das ihr nach der Party in den Geschirrspüler räumt. Dadurch vermeidet ihr eine Menge an Müll und schont auch noch euren Geldbeutel.

  1. Bei der Deko auf Naturprodukte zurückgreifen!

Der Herbst bietet uns so viele Möglichkeiten auf natürliche Materialien zu Dekorationszwecken zurückzugreifen. Kürbisschnitzen ist eine schöne und beliebte Tradition. Kleiner Tipp: Die Reste des ausgehöhlten Kürbisses können wiederverwendet werden. Kürbiskerne vom Fruchtfleisch befreien, abwaschen, mit Salz bestreuen und bei geringer Temperatur im Ofen trocknen. Damit wird aus den Resten noch ein herbstlicher Snack, den ihr auch bei eurer Party verzehren könnt. Im Internet findet ihr verschiedene Rezepte, die euch auch sagen, welche Kürbiskerne am besten geeignet sind.

Auf Pinterest gibt es übrigens ganz viele nachhaltige Dekorationsideen für Halloween. Schaut doch mal vorbei.

  1. Bei flackerndem Kerzenschein!

Flackender Kerzenschein kann ganz schön gruselig sein und sollte bei eurer Halloween-Deko nicht fehlen. Egal ob im Kürbis oder als Tischdeko – in unserem Shop findet ihr verschiedene nachhaltige Sojawachskerzen, die euren Halloween-Abend schaurig schön machen.

  1. Nachhaltige Schminke für eure Kids!

Zu Halloween gehört natürlich auch eine gruselige Verkleidung und ein schauriges Make-up. Ihr solltet jedoch darauf achten, dass ihr eure Kids nur mit Naturschminke schminkt. Herkömmliche Kinderschminke wird oft auf Erdöl-Basis hergestellt und ist weder gut für die Haut eurer Kinder noch für die Umwelt. Naturschminke besteht aus nachhaltigen Ölen – wie Jojoba oder Hanf – und wird mit natürlichen Pigmenten und Bienenwachs angereichert. Es gibt jedoch auch Naturschminke, die vegan ist. Und eine weitere Möglichkeit wäre, die Schminke direkt selbst zu machen, dazu gibt es eine Menge Rezepte online, zum Beispiel hier.

  1. Süßigkeiten ohne Plastik!

Da das traditionelle von Haus-zu-Haus-Ziehen , um Süßigkeiten zu bekommen, dieses Jahr wohl ausfallen wird, müsst ihr für das Süße sorgen, um nichts Saures von euren Kids zu bekommen. Hierbei könnt ihr ganz einfach auf den Plastikmüll verzichten. Wie wäre es mit selbstgebackenen Muffins oder Schokoriegeln. Im Internet findet ihr ganz viele Rezepte, um selber Süßigkeiten herzustellen. Selbstgebackene Kekse werden mit weißer Schoki als Glasur und Zartbitter als Augen und Mund zu kleinen Gespenstern.

Wir wünschen euch einen schaurig schönen Abend, mit ganz vielen süßen Leckereien und möglichst wenig Plastikmüll! Happy Halloween!

Schreibe einen Kommentar

Abonniere doch unseren 

Less Waste Newsletter

und verpasse keine Neuigkeiten rund um unsere Umwelt, Less Waste Lifestyle und den Naturalou Shop!