Hafermilch selbst machen - Rezept mit Nussmilchbeutel

Klima schützen: So machst du Hafermilch selbst!

Pflanzliche Milch wirkt sich 70% weniger auf das Klima aus als Kuhmilch. Tiere und Klima danken dir also, wenn du auf pflanzliche Milch zurückgreifst. Und wusstest du, dass du Hafermilch und Co. auch ganz einfach selbst herstellen kannst? Wie das funktioniert und was du dazu benötigst, erfährst du in diesem Beitrag.

Zunächst musst du dich für die Basis deiner pflanzlichen Milch entscheiden. Hier kannst du aus dem Vollen schöpfen: Hafer, Mandeln, Haselnüsse oder Cashewkerne. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dabei kannst du auch verschiedene Nüsse miteinander kombinieren. Wir zeigen dir das Ganze am Beispiel der Hafermilch. Mit dem Grundrezept kannst du viele verschiedene pflanzliche Alternativen selbst machen.

Kleiner Tipp: Entscheidest du dich für eine Nussmilch, dann solltest du darauf achten, die Nüsse vorab einzuweichen, so lassen sie sich leichter verarbeiten. Auch, wenn du deine Hafermilch aus kernigen Haferflocken machen möchtest bietet es sich an, diese 10 Minuten in Wasser einzuweichen.

Und nun? Wir haben ein kleines Grundrezept für dich aufgeschrieben, das du nach Lust und Laune für dich variieren kannst.

Hafer- und Nussmilch selbst machen: Das Grundrezept

Du brauchst:

  1. Zutaten für 1 Liter „Milch“:
  • 90g Haferflocken oder 200g Nüsse deiner Wahl
  • 1 Liter Wasser
  • optional eine Süße deiner Wahl (z.B. Agavendicksaft, Reissirup oder Datteln)
  • optional 1 Prise Salz
  • optional Gewürze (z.B. Zimt oder Kurkuma)

An Küchenutensilien benötigst du:

  • Mixer
  • Nussmilchbeutel 
  • große Schüssel
  • Leeres, verschließbares Gefäß zum Aufbewahren der Milch
Hafermilch selbst machen: Dafür braucht es nicht viele Zutaten
Um Hafermilch selbst zu machen brauchst du nicht viel: Mixer, Haferflocken oder Nüsse, Wasser und einen Nussmilchbeutel

Und so geht’s:

  1. Die aufgeweichten Nüsse oder die Haferflocken gemeinsam mit einem Liter Wasser in den Mixer geben.
  2. Optional die Süße deiner Wahl, Salz oder Gewürze hinzufügen und für 30 Sekunden mixen.
  3. Milch über einer großen Schüssel durch den Nussmilchbeutel gießen.
  4. Den Nussmilchbeutel kräftig auswringen, damit die gesamte Flüssigkeit in der Schüssel landet.
  5. Die pflanzliche Milch in ein leeres Gefäß umfüllen, kaltstellen oder direkt genießen.
Hafermilch selbst machen mit dem Nussmilchbeutel
Einfach Hafermilch selbst machen: Mit dem Nussmilchbeutel

Du solltest darauf achten, dass das Gefäß sauber ist und sich keine Rückstände in ihm befinden. Wir empfehlen, das Gefäß vorab mit heißem Wasser auszuwaschen. Die selbstgemachte Pflanzenmilch kannst du im Kühlschrank 2-3 Tage lagern. Achte darauf, dass du die Milch vor dem Gebrauch kurz durchschüttelst, da sich bei der Lagerung Feststoffe am Boden absetzen können.

Achtung: Die Reste, die sich im Nussmilchbeutel befinden, brauchst du nicht wegschmeißen! Du kannst sie in dein Porridge oder Müsli geben oder beim Backen verwerten. Natürlich solltest du darauf achten, die Reste schnell zu verarbeiten.

Zum Reinigen den Nussmilchbeutel einfach unter heißem, fließendem Wasser auswaschen. Der Nussmilchbeutel besteht übrigens zu 100% aus Hanffasern, ist BPA-frei und biologisch abbaubar. Und natürlich wiederverwendbar, logisch oder?

Also los geht’s! Wir freuen uns, wenn ihr es mal ausprobiert und Hafer- oder Nussmilch selbst herstellt.  Teilt eure Ergebnisse gerne mit uns und der NATURALOU-Community. 

Schreibe einen Kommentar

Abonniere unseren Less Waste Newsletter und sichere Dir 5€ Rabatt* auf deine nächste Bestellung!

Verpasse keine Neuigkeiten rund um unsere Umwelt, Less Waste Lifestyle und den Naturalou Shop!

*ab einem Mindestbestellwert von 30€

Casinor.com