Frühjahrsputz – Richtig Ausmisten ist angesagt!

Wir alle erwachen langsam aus unserem Winterschlaf. Und mit der stetig wachsenden Anzahl an Sonnenstunden wächst bei uns die Motivation, die Müdigkeit der vergangenen Monate abzuschütteln und so richtig in das neue Jahr zu starten. Die perfekte Zeit für einen Frühjahrsputz! Dabei soll es nicht nur darum gehen, die Böden zu wienern und die Fenster zu putzen, wir finden Frühjahrsputz bedeutet auch, sich von alten Dingen zu trennen, die wir nicht mehr gebrauchen können, und mal so richtig auszumisten. Dabei fällt vielen – uns eingeschlossen – der Abschied von manchen Dingen schwer, auch wenn wir ihnen in den vergangenen Jahren kaum noch Beachtung geschenkt haben und sie unter dem Bett, im Keller oder auf dem Speicher ihr Dasein fristen mussten.

Weil wir genau wissen, dass das Ausmisten zu einer Herausforderung werden kann, haben wir ein paar Tipps zusammengetragen, mit denen wir euch den Abschied erleichtern wollen.

1. Ausmisten: Erstmal einen Bereich aussuchen

Überfordert euch nicht gleich zu Beginn. Mit kleinen Schritten anfangen. Sucht euch eine Schublade, die euch schon seit Langem ein Graus ist und fokussiert eure Bemühungen auf diesen Bereich. Es bringt nichts, wenn ihr gleich eure gesamte Wohnung auf den Kopf stellt und aussortieren wollt und dadurch schnell die Motivation und Lust verliert. Richtig ausmisten heißt also auch schrittweise vorzugehen.

2. Alles Ausräumen

Habt ihr euch eine Schublade oder ein Regal ausgesucht, dann heißt es erst einmal ausräumen. Die Schublade wird vom gesamten Inhalt befreit, um sich bewusst zu machen, was sich in ihr überhaupt befindet.

Richtig ausmisten: Erstmal einen Überblick verschaffen und alles ausräumen!
Schritt 1: Erstmal einen Überblick verschaffen und alles ausräumen

3. Auswischen: Jetzt geht’s doch ums Putzen

Jetzt kommen wir doch zum eigentlichen Frühjahrsputz Part: Nun solltet ihr die geräumten Flächen erst einmal vom Staub befreien und gründlich reinigen. Achtet darauf, dass ihr keine umweltschädlichen Reinigungsmittel verwendet. Alternativen findet ihr hier. Manchmal reicht es schon aus, wenn ihr einfach nur feucht drüber wischt.

4. Inhalt sortieren

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Schaut euch den Inhalt genau an. Was könnt ihr wirklich noch gebrauchen und was kann definitiv weg? Um richtig auszumisten unterteilt die Dinge am besten in diese drei Kategorien:

  • Kann weg
  • Muss bleiben
  • Weiß noch nicht

So fällt es euch leichter den Überblick zu behalten. Seid dabei sehr kritisch und hinterfragt eure Entscheidung. Wenn euch das Ausmisten schwer fällt, dann können euch diese Kontrollfragen helfen:

  • Wusste ich, dass ich diesen Gegenstand überhaupt noch habe?
  • Wann habe ich den Gegenstand das letzte Mal benutzt?
  • Wann werde ich ihn wiederbenutzen?
  • Für was werde ich ihn wieder verwenden?

Anhand dieser Kontrollfragen könnt ihr überprüfen, ob ihr den Gegenstand wirklich noch braucht. Seid dabei ehrlich zu euch selbst! Denn richtig Ausmisten bedeutet nicht nur Abschied, sondern auch Befreiung.

Bei Dingen, die ihr auf den Stapel „Weiß noch nicht“ sortiert habt, kann es hilfreich sein, wenn ihr euch ein oder zwei Tage Zeit gebt, bevor ihr eine endgültige Entscheidung trefft.

5. Wieder einsortieren

Nachdem ihr euch final dazu entschieden habt, was ihr behalten wollt und was weg kann, geht es ans Einsortieren. Dabei solltet ihr euch vorher einen Plan zurechtlegen. Auch hier können Kontrollfragen wieder behilflich sein:

  • Für was verwende ich diesen Gegenstand?
  • Gehören diese Gegenstände zusammen?
  • Wenn ich diesen Gegenstand brauche, wo würde ich danach suchen?
  • Wie oft verwende ich diesen Gegenstand?
Richtig ausmisten: Jetzt geht's daran wieder einzusortieren
Wieder einsortieren: Am besten nach Verwendungszweck

6. Nicht wegschmeißen!

Richtig auszumisten heißt aber nicht, dass die Dinge dann im Müll landen. Fragt Freunde, ob sie etwas gebrauchen können. Verkauft die Sachen über virtuelle oder analoge Trödelmärkte oder spendet sie an karitative Einrichtungen. Bitte achtet immer darauf, dass die Dinge, die ihr spenden wollt, in einem guten Zustand sind. Ihr wollt schließlich damit eine Freude machen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim richtig Ausmisten und dem Frühjahrsputz und freuen uns schon auf eure aufgeräumten Schubladen, Kleiderschränke und Regale. Vielleicht können wir unsere Ergebnisse miteinander teilen und uns so gegenseitig motivieren?!

Schreibe einen Kommentar

Abonniere unseren Less Waste Newsletter und sichere Dir 5€ Rabatt* auf deine nächste Bestellung!

Verpasse keine Neuigkeiten rund um unsere Umwelt, Less Waste Lifestyle und den Naturalou Shop!

*ab einem Mindestbestellwert von 30€