Festes Deo: Was du wissen musst

Festes Deo ist in der Zero Waste/ Less Waste Community eine beliebte Alternative zu herkömmlichen Sprays oder Roll On’s, die in Plastik verpackt sind. Sie kommen ohne Aluminium oder andere bedenklichen Inhaltsstoffe aus, passen in jede Handtasche und werden oft von kleineren Manufakturen hergestellt. Dennoch kann es in der ersten Zeit eine kleine Herausforderung sein, sich auf die Umstellung einzulassen. Deshalb stellen wir euch in diesem Blogeintrag zwei Feste Deos vor, die in der Anwendung leicht zu handhaben sind. Danach kann der Sommer garantiert kommen.

Schon seit längerer Zeit geraten herkömmliche Deo’s, die Aluminiumsalze enthalten, in Kritik. Sie enthalten gesundhheitsbedenkliche Inhaltsstoffe, welche gemieden werden sollen. Immer mehr bioverifizierte Deo’s kommen deshalb bei vielen Frauen und Männern in die engere Auswahl. Naturalou Gründerin Louisa Dellert brauchte ein paar Wochen, bis sich der Körper an die Umstellung von konventionellem Deo hin zu festem Deo angepasst hatte. “Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass ich mit dem festen Deo viel unangenehmer rieche und noch mehr schwitze. Inzwischen ist das Deo für mich ein Segen. Wenn ich schwitze riecht man gar nichts mehr. Es brauchte allerdings zwei Anläufe, bis ich für mich das richtige Deo gefunden hatte.”

Der Vorteil von festen Deos

Über bedenkliche Inhaltsstoffe in herkömmlichen Deos haben wir schon gesprochen. Was sind aber weitere Vorteile von festen Deos? Neben der Plastikverpackung, die wegfällt, sind feste Deos in ihrer Anwendung sehr ergiebig und halten oft (je nach Anzahl der Anwendungen pro Tag) über einen Monat. Man kauft sie in einer Pappverpackung und kann sie entweder in einem kleinen Döschen verstauen oder nutzt die Roll On- Version. Deos ohne Aluminium verhindern zwar nicht das Schwitzen, sorgen dafür aber für einen natürlichen Geruch unter den Achseln.

Die Anwendung von festen Deos ist ganz einfach

Bei dem festen Deo von Lamazuna nimmt man das Stück Deo in die Hand und feuchtet es unter dem Wasserhahn kurz an. Auf Reisen funktioniert das auch mit einem kurzen Eintunken ins Wasser. Danach reibt man mit dem Festen Deo leicht unter der Achsel hin und her. Wichtig: achtet darauf, dass ihr nicht zu sehr aufdrückt und das Feste Deo feucht ist. So vermeidet ihr dunkle Stellen in der Achselhöhle, die durch das Reiben entstehen können.

Festes Deo als Stick von Ben&Anna

Deo-Sticks von Ben&Anna sind aufgrund ihrer Inhaltsstoffe Sheabutter und Natron ebenfalls von fester Konsistenz. Zum Auftragen muss man den Deostick mit Hilfe des Daumens leicht nach oben drücken und damit über die Achseln streichen, so dass eine dünne Schicht des Deos auf der Haut verbleibt. Auch hier kann man mit ein bisschen Feuchtigkeit nachhelfen.

Feste Deos sind also eine umweltfreundliche Alternative zu den herkömmlichen Produkten im Drogeriemarkt. Wir sind davon überzeugt, dass mit der Zeit immer mehr Menschen auf diese Zero Waste Produkte zurückgreifen werden. Und wer kein Deo kaufen möchte hat immer noch die Möglichkeit sein eigenes Festes Deo herzustellen. Wie das funktioniert und welche Zutaten ihr dafür benötigt, stellen wir euch schon sehr bald auf unserem Naturalou Blog vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.