Der Guppyfriend Waschbeutel

Wenn wir über ein umweltbewusstes Verhalten reden, dann steht ein Thema oft ganz oben auf der Agenda: Plastik! Dabei geht es nicht nur um den Verpackungsmüll, der sich rundherum um unsere Produkte befindet, sondern auch um das Plastik, das in den Produkten selbst steckt. Die meisten von euch wissen wahrscheinlich schon, dass beispielsweise durch das Benutzen von Flüssigseifen, Duschgel und Shampoo Mikroplastik in unser Abwasser und dadurch in unsere Flüsse, Meere und das Grundwasser gelangt.  Aber auch beim Waschen unserer Wäsche gelangt Mikroplastik ins Abwasser und das liegt nicht nur an den verwendeten Waschmitteln, sondern auch an der Kleidung, die gewaschen wird. Durch den Waschvorgang lösen sich kleine Fasern aus unserer Kleidung, die zum Großteil aus synthetischen Materialien besteht. Diese Kunstfasern können von vielen Kläranlagen nicht herausgefiltert werden und gelangen so in unsere Flüsse und Meere. Damit diese Mikrofasern nicht in unser Wasser gelangen, hat sich die gemeinnützige Organisation „STOP! Micro Waste“ etwas einfallen lassen: den Guppyfriend Waschbeutel. Den Guppyfriend Waschbeutel findet ihr in unserem Onlineshop. In diesem Blogbeitrag nehmen wir den Waschbeutel mal genauer unter die Lupe und klären in einem FAQ die wichtigsten Fragen.

Woraus besteht der Guppyfriend Waschbeutel?

Der Guppyfriend Waschbeutel wird – bis auf den Reißverschluss – komplett aus Polyamid 6.6 hergestellt. Da das Gewebe aus Monofilamenten besteht, die in Ihrer Struktur eher Stäben als Fäden ähneln, verliert der Beutel beim Waschvorgang selbst keine Fasern.

Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Vor der Wäsche verstaust du deine synthetischen Kleidungsstücke im Guppyfriend Waschbeutel. Achte darauf, dass du den Beutel nur zu 2/3 befüllst, damit sich die Kleidung im Beutel noch frei bewegen kann. Du musst den Guppyfriend Waschbeutel ordentlich verschließen. Während der Wäsche sollen ja weder Kleidungstücke noch Fasern aus dem Beutel gelangen. Gemeinsam mit anderen Kleidungsstücken, die nicht aus synthetischen Materialien bestehen, wandert der Waschbeutel nun in die Wäschetrommel. Du solltest deine Synthetikkleidung nicht heißer als 40 Grad waschen und vorzugsweiße Flüssigwaschmittel verwenden. Bei dem Flüssigwaschmittel solltest du natürlich darauf achten, dass in diesem kein Mikroplastik enthalten ist. Nach dem Waschvorgang holst du die noch nasse Wäsche aus dem Beutel und hängst sie wie gewohnt auf.

Warum soll ich Flüssigwaschmittel benutzen?

Waschpulver erhöhen den Faserabrieb, da sie oft Abrasive, Bleichmittel und andere Feststoffe enthalten. Zudem kann es zu Ablagerungen auf der Kleidung kommen. Bei Flüssigwaschmitteln solltest du aber genau auf die Inhaltsstoffe achten.

Für welche Kleidungsstücke ist der Beutel gedacht?

Der Guppyfriend Waschbeutel ist zunächst einmal für synthetische Kleidungsstücke gedacht. Kleidungsstücke aus natürlichen Materialien verlieren beim Waschen zwar auch Fasern, umweltschädlich sind jedoch nur die Fasern synthetischer Kleidung. Dabei enthalten die meisten Kleidungstücke einen synthetischen Anteil. Aber auch Kleidungsstücke, die ausschließlich aus reiner Wolle oder Baumwolle bestehen, kannst du gerne in dem Guppyfriend Waschbeutel waschen. Da dieser das Abbrechen von Fasern um bis zu 86 % reduziert, schont er deine Kleidung und du hast länger Freude an deinen Lieblingsstücken.

Wie reinige und pflege ich den Beutel richtig?

Achtung: Es ist ganz wichtig, dass du den Beutel nicht unter fließendem Wasser auswäschst, da die Kunstfasern ansonsten wieder in unser Abwasser gelangen. Du kannst die kleinen Fasern einfach mit der Hand von der Innenseite des Beutels entfernen und Sie in deinen Restmüll werfen. Nicht wundern: Du kannst nicht nach jedem Waschgang eine sichtbare Menge Mikroplastik entfernen, da die Fasern wirklich sehr klein sind. Beachte bitte, dass du den Guppyfriend Waschbeutel weder in den Trockner steckst noch bügelst oder ihn direktem Sonnenlicht aussetzt.

Wie wirkt sich der Guppyfriend Waschbeutel auf meine Wäsche aus?

Durch ein Versuchsprogramm des Frauenhofer Institus UMSICHT wurde bestätigt, dass Kleidung, die im Guppyfriend Waschbeutel gewaschen wurde, im Durchschnitt bis zu 86% weniger Fasern verliert. Der Waschbeutel hält somit nicht nur die sich lösenden Fasern zurück, sondern schont auch deine Kleidung. Auf die Kleidung, die sich außerhalb des Beutels befindet, hat der Guppyfriend Waschbeutel keinen Einfluss. Da der Waschbeutel nur Mikrofasern abfängt, solltest du jedoch darauf achten, dass du auch bei der Verwendung des Beutels deine Wäsche nach hell und dunkel trennst.

Wie entsorge ich den Waschbeutel, wenn er nicht mehr einsatzfähig ist?

Wenn dein Guppyfriend Waschbeutel nicht mehr einsatzfähig ist, dann solltest du den Reißverschluss vom Beutel trennen. Der Beutel kann dann dem lokalen Kunststoffrecycling zugeführt werden. Der Reißverschluss wandert in den Restmüll.

 

Schreibe einen Kommentar

Abonniere doch unseren 

Less Waste Newsletter

und verpasse keine Neuigkeiten rund um unsere Umwelt, Less Waste Lifestyle und den Naturalou Shop!